Dennis – N. Schulz

absolvierte eine dreijährige Ausbildung zum Bäcker.
Nach der Ausbildung durchlebte er viele Stationen in der Gastronomie.
Durch einen Zufall sah er eines Tages ein paar Barkeeper, die mit den
Flaschen an der Bar verschiedene Kunststücke vorführten.
Davon inspiriert, versuchte er sich selbst in dieser Kunst und schaffte es nach vielen zerbrochenen Flaschen und zerbeulten Shakern 2002 auf das Treppchen zum Deutschen Vize Meister im Showmixen in Bonn.

 

Matthias Eisenhardt

absolvierte seine Grundausbildung an der
Steigenberger Hotelberufsfachschule Bad Reichenhall.
Schon während dieser Ausbildung interessierte er sich stark für den Bereich der Sensorik. Einige Zeit später traf er in seiner Tätigkeit als Bartender das erstemal auf Dennis – N. Schulz, der zu diesem Zeitpunkt bereits als Flairbartender arbeitete. Dennis begeisterte ihn mit wenig Mühe für diese Form des Bartendings und er nutzte jede Möglichkeit um sich selber weiterzuentwickeln.
Nach diversen Auslandsaufenthalten, in denen er sich auf ein weiterführendes Studium im Hotel Management vorbereitete und diverse Bereiche der Gastronomie kennenlernte, schloss er das Studium 2003 an dem Institute Hotelier „Cesar Ritz“ in Le Bouveret, Schweiz ab.

Genau in dieser Zeit der avantgarden Cocktailkunst trafen die beiden Show-Begeisterten, dessen Kontakt auch nach mehreren Jahren nicht abbrach, wieder aufeinander. Zusammen trainierten Sie an verschiedenen Orten um sich weiter in dieser Disziplin fortzubilden. Beide machten ihren staatlich anerkannten Barmeister um eine noch solidere Basis für Ihre Zukunft zu haben. Auf vielen Bühnen dieses Kontinents durften Sie schon Ihre Shows vorführen, in vielen Ländern weltweit Ihre Cocktails mixen und an der einen oder anderen Bar Ihre Zauberkunststücke vorführen.